Verein zur Förderung der Sitzendorfer Kellergasse in Hollabrunn

Jahnstraße 8
2020 Hollabrunn
Österreich

Tel.: +43 2952 563 23
Fax: +43 2952 563 24

office@kellerkatzenweg.at
www.kellerkatzenweg.at


News


Themen:
Themenweg; "Auf den Spuren der Kellerkatze"; kellerkatzenweg; Sitzendorfer Kellergasse in Hollabrunn; Picknickkorb; Erlebnis-Spielbereiche; Spielplatz
 
Kellergassenführungen am Themenweg

Mag. Gerald Hauser, zertifizierter Kellergassenführer, bietet zu folgenden Terminen Kellergassenführungen am Themenweg "Auf den Spuren der Kellerkatze" an:

Samstag, 3. September, 15:00 Uhr
Sonntag, 23. Oktober, 14:00 Uhr

Treffpunkt ist jeweils die Rezeption im Studentenheim/Sporthotel Hollabrunn, Dechant-Pfeifer-Straße 3. Anmeldung ist nicht erforderlich, die Kosten betragen pro Person 8 Euro inkl. einer Weinprobe.

Information: 0676 332 49 33
 

Themenwegwein prämiert



Der Themenwegwein Weiß, ein Grüner Veltliner der NÖ Landwirtschaftlichen Fachschule Hollabrunn, wurde bei der NÖ Weingala 2016 mit dem Gütesiegel Gold ausgezeichnet. Die Themenwegweine - neben dem Grünen Veltliner auch die Rotweincuvée Rubin - sind als 0,25-l-Stifterln im Getränkeautomaten bei Station 19 sowie zusammen mit dem Picknickkorb erhältlich. Als 0,75-l-Bouteillen kann man sie im Themenwegshop an der Rezeption des Seminarhotels/Studentenheims und im RegionenShop, Sparkassegasse 1, beziehen.
 

Themenweg beim Weinvierteltag


Im Rahmen des Weinvierteltages am 3. Juni vor der Ersten Bank am Graben in Wien präsentierte sich auch unser Kellergassenverein und nützte die stark frequentierte Veranstaltung, um auf den Themenweg "Auf den Spuren der Kellerkatze" aufmerksam zu machen und konkrete Kontakte mit Interessenten zu knüpfen.

wein4tel.tv
 
v. l. Mag. Gerald Hauser, Mag. Eva Kreiner, Manfred Breindl, Gerhard Schwinner
 

Info-Tafeln im Nasch-Weingarten


Bei Station 19 lädt hat die NÖ Landwirtschaftliche Fachschule im Jahr 2014 einen Weingarten mit insgesamt 24 verschiedenen Traubensorten ausgepflanzt, von denen man im Herbst gerne naschen kann. Neue Info-Tafeln stellen nun die jeweils 12 Tafeltrauben und 12 Keltertrauben näher vor. Dass Tafeltrauben so klingende Namen wie Angela, Bianca und Lilla tragen oder dass der Malvasier aus Österreich stammt und eine Kreuzung aus Sylvaner und Rotem Veltliner ist - hätten Sie's gewusst?
 

Kellergassenführungen am Themenweg



Mag. Gerald Hauser, zertifizierter Kellergassenführer, bietet zu folgenden Terminen Kellergassenführungen am Themenweg "Auf den Spuren der Kellerkatze" an:

Freitag, 6. Mai, 15:00 Uhr
Pfingstmontag, 16. Mai, 16:00 Uhr
Fronleichnamstag, 26. Mai, 16:00 Uhr
Samstag, 3. September, 15:00 Uhr
Sonntag, 23. Oktober, 14:00 Uhr

Treffpunkt ist jeweils die Rezeption im Studentenheim/Sporthotel Hollabrunn, Dechant-Pfeifer-Straße 3. Anmeldung ist nicht erforderlich, die Kosten betragen pro Person 8 Euro inkl. einer Weinprobe.
 

"Die ganze Woche" am Themenweg



In der Ausgabe 13/16 der Zeitschrift "Die ganze Woche" ist ein zweiseitiger Bericht über den Themenweg "Auf den Spuren der Kellerkatze" erschienen. Zum Artikel geht's hier.
 

Themenweg ausgezeichnet



Beim Projektwettbewerb 2015 der NÖ Dorf- und Stadterneuerung wurden die drei im Rahmen des Themenweges "Auf den Spuren der Kellerkatze" durchgeführten und über das "Netzwerk Identität" der Stadterneuerung geförderten Begleitprojekte ausgezeichnet:
  • die große Kellerkatzenskulptur am Hauptplatz und die Katzenspuren, die den Weg zur Kellergasse markieren, womit der Themenweg in das Stadtzentrum gespiegelt wird;
  • der Kneippbrunnen am Beginn der Kellergasse, der auf Initiative und mit Kostenbeteiligung des Kneipp-Aktiv-Clubs Hollabrunn errichtet wurde;
  • das Schulprojekt an der HLW Hollabrunn, bei dem Interviews mit älteren Menschen geführt und deren Erinnerungen an die Kellergasse in Form eines Buches publiziert wurden.

Die feierliche Verleihung der Auszeichnungsurkunde durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll fand am 23. Februar im Rahmen eines großen Festaktes der NÖ Dorf- und Stadterneuerung im Landtagssaal der NÖ Landesregierung statt.
V. l. Kneipp-Aktiv-Club-Obmann GR Johann Ernst, Karin Ernst, Kellergassenobmann Manfred Breindl, LH Dr. Erwin Pröll, StR Claudia Buchsbaum, Vbgm. Ing. Alfred Babinsky, Maria Stockinger, Kellerkatzenkünstler Günter Stockinger
 

Erste Testfahrt mit charly!go



Gastronom Karl Riepl startet im April eine neue umweltfreundliche Mobilitätsoffensive in Hollabrunn: für den Straßenverkehr adaptierte Golfwagerln zum Ausleihen und umweltfreundlichen Herumkurven auf vorgeschlagenen Routen durch die reizvolle Landschaft rund um Hollabrunn. Der Themenweg "Auf den Spuren der Kellerkatze" ist eine dieser Touren und kann damit auch für gehbehinderte Personen oder Familien mit kleinen Kindern bequem absolviert werden. Am 20. Feber hat Karl Riepl mit Tochter Stefanie den Rundweg erfolgreich getestet und auch den Zwetschkentunnel problemlos durchquert.
 

Kutschenfahrt und Kellerkatze


Der Hollabrunner Kutschenfahrbetrieb Wimmer, ansässig direkt am Kellerkatzenweg bei Station 18, bietet in Kombination mit dem Themenweg "Auf den Spuren der Kellerkatze" zwei Kutschenfahrten an:

Geführte Kellerkatzen-Tour bis Station 12 (Reblaus) mit Weinverkostung und anschließender Kutschenfahrt

Individuelle Wanderung auf dem Kellerkatzenweg mit Unterbrechung bei Station 18 (Nutztier und Freund) und Kutschenfahrt


Alle näheren Informationen zu diesen interessanten Kombinationen, die über den Themenweg hinaus reizvolle Eindrücke der hügeligen Landschaft rund um die Kellergasse vermitteln, finden Sie hier.
 

Heuer keine Winterpause



Nach den Erfahrungen des Vorjahres mit vielen wunderbaren Wandererlebnissen in reizvoller Winteratmosphäre geht der Themenweg heuer nicht in Winterpause. Alle Indoor-Stationen bleiben weiter zugänglich, und auch die Vogelscheuchen stellen sich tapfer Wind und Wetter. Lediglich der Brunnen bei Station 9 und der Automat bei Station 19 sind während der kalten Jahreszeit nicht in Betrieb. Die Gratis-Kostproben von Trockenfrüchten werden direkt beim Einchecken an der Rezeption des Studentenheims/Seminarhotels ausgegeben. Und dort kann man auch weiterhin den beliebten Picknickkorb bestellen - eine gemütliche Kellerjause unter der Wintersonne kann ein ganz besonderes Erlebnis sein. Außerdem steht dafür ja auch der Keller der Station 22 zur Verfügung. Besondere Vorsicht ist am Themenweg allerdings bei Schnee und Glatteis geboten, in der Kellergasse und auf den Güterwegen gibt es keinen Winterdienst, die Benützung erfolgt auf eigene Gefahr.
 

Themenweg beim Kellergassenkongress



Am 5. November fand in Poysdorf ein großer Kellergassenkongress mit österreichischen und internationalen Vortragenden statt. Das Referat "Auf den Spuren der Kellerkatze - ein Themenweg als touristischer Impuls" von Kellergassenobmann Manfred Breindl stieß bei den 120 TeilnehmerInnen auf besondere Aufmerksamkeit und löste zahlreiche Nachfragen von interessierten KellergassenführerInnen aus. Weitere ReferentInnen aus dem Bezirk Hollabrunn waren Architekt Prof. Mag. Helmut Leierer, der in Dürnleis ansässige Reisejournalist Dr. Karl-Heinz Jeller, "Kölladokta" Dr. Walter Vejchoda und Margit Kahrer aus Zellerndorf.
Kellergassenkongress
Vortragende beim Kellergassenkongress in Poysdorf: v. l. Manfred Breindl, Prof. Helmut Leierer, Landesrat Karl Wilfing, Margit Kahrer, Michael Staribacher, Cornelia Schönhofer, Reinhold Griebler, Prof. Joachim Maly, Bürgermeister Thomas Grießl, Prof. Chri
 

Prominenter Besuch am Themenweg


Im Rahmen des Weinviertel-Tages der Volkspartei Niederösterreich war Landesrat Mag. Karl Wilfing in Begleitung von Abg. z. NR Eva-Maria Himmelbauer und Bürgermeister Erwin Bernreiter "Auf den Spuren der Kellerkatze" unterwegs. Kellergassenführerin Margareta Schwinner und Stadträtin Claudia Buchsbaum präsentierten dem aus der Weinstadt Poysdorf kommenden Gast einige Stationen des Themenweges und überreichten ihm ein Exemplar des Kinderbuches "Karla, die Kellerkatze", in dem es für die Titelfigur ein Happy End mit Kater Karlo gibt.
Fotos:
 

Mehr als 1000 Besucher im September


Erstmals seit Bestehen des Hollabrunner Themenweges konnten in einem Monat mehr als 1000 BesucherInnen registriert werden. Im September waren 1003 Personen "Auf den Spuren der Kellerkatze" unterwegs, darunter auch viele Schulklassen, die sich mit den neuen Begleitheften für Kinder an die Lösung altersgerechter Aufgaben machten. Auch in den ersten Oktobertagen herrscht in der Kellergasse reges Treiben. "Immer mehr Gruppen melden sich für eine Führung an und entdecken so unter fachkundiger Anleitung geprüfter KellergassenführerInnen die Reize und Geheimnisse unserer Kellergasse", freut sich Obmann Manfred Breindl über das starke Interesse. "War es im ersten Betriebsjahr vor allem die heimische Bevölkerung, die den Themenweg für sich entdeckte, so kommen jetzt verstärkt Gäste aus Wien, allen Teilen Niederösterreichs und auch aus anderen Bundesländern nach Hollabrunn."
Foto: Harald Baburek
 

Themenweg beim NÖ Familienpass


Ab sofort ist der Themenweg "Auf den Spuren der Kellerkatze" als Ausflugsziel im NÖ Familienpass gelistet. Er ist in der aktuellen Ausgabe des Familienjournals "meine family" als Neuzugang bei den Vorteilsgebern angeführt und wird im nächstjährigen Vorteilskatalog als familienfreundliches Ausflugsziel enthalten sein.
 

Eingeschränkter Betrieb am Sa, 3. Oktober 2015


Wegen des 4KellergassenLaufes ist am Samstag, dem 3. Oktober zwischen 14:30 Uhr und 16:00 Uhr die Begehung des Themenweges nur eingeschränkt möglich. In dieser Zeit sind die TeilnehmerInnen des 10-km-Laufes und des 5-km-Laufes auf den Themenwegabschnitten vom Start bis Station 5 bzw. von Station 12 bis zum Endpunkt unterwegs. Bitte meiden Sie in diesem Zeitraum diese Abschnitte und nehmen Sie in jedem Fall Rücksicht auf die teilnehmenden SportlerInnen.
Ab 15:00 Uhr ist an diesem Tag Festbetrieb im Zelt auf dem Zehetplatz (bei Station 5 bzw. 22), es erwarten Sie ein reichhaltiges kulinarisches Angebot und ab 16:30 Livemusik mit der Unterhaltungsband "Die Jungen Fetzer". Um 17:00 Uhr findet hier die Siegerehrung des 4KellergassenLaufes statt.
www.4kellergassenlauf.at
 

E-Bike-Verleih an der Rezeption



Neu ist auch die Möglichkeit, sich an der Rezeption ein Elektrofahrrad ausborgen und damit nicht nur den Themenweg, sondern weit darüber hinaus die sanft hügelige Landschaft erkunden zu können, etwa hinaus zur Waldkapelle Klein Maria Dreieichen oder hinüber zum Haidbirnbaum. Mit den vom Hollabrunner Unternehmer Martin Stierböck (www.stierboeck.at) zur Verfügung gestellten so genannten Fat Bikes, äußerst robusten Rädern mit Pedelec-Antrieb, wird das Fahren selbst auf gepflasterten oder geschotterten Wegen zum reinen Vergnügen.
 

Kellergassenführungen am Themenweg



Ab sofort werden für Gruppen ab sechs Personen auch Kellergassenführungen am Themenweg angeboten. Zertifizierte KellergassenführerInnen erläutern dabei die Inhalte der einzelnen Stationen und geben darüber hinaus spannende Einblicke in die geheimnisvolle Welt der Kellergassen mit ihrer speziellen Architektur, Geschichte und Tradition.

Kosten pro Person inkl. Weinprobe: Themenweg gesamt 8 Euro, verkürzte Route 5 Euro
Info und Buchung: Tel. 0676 356 32 32, info@kellerkatzenweg.at
 

Kleine Süßigkeit für zwischendurch



Sowohl an der Rezeption des Seminarhotels/Studentenheims als auch im Automaten bei Station 19 ist jetzt auch eine kleine Süßigkeit erhältlich: leckere Bio-Kürbiskerne in Zotter-Schokolade, sortiert in weiß und dunkel, abgefüllt von Siegfried Fink aus Enzersdorf im Thale bei Hollabrunn.
 

Neues Begleitheft für Schulklassen



Neue Attraktion am Hollabrunner Themenweg "Auf den Spuren der Kellerkatze": Die beiden Pädagoginnen Viktoria Fuhs und Alexandra Lausch haben für Kinder der 3. bis 6. Schulstufe ein Heftchen mit altersgerechten Aufgaben zu den einzelnen Stationen erarbeitet. Zusammen mit einem Bleistift, einem Stück Basteldraht und einer Kostprobe von Trockenfrüchten kostet es 1 Euro und ist gegen Voranmeldung an der Rezeption des Studentenheims/Seminarhotels erhältlich (Tel. 0664 60 95 23 90). Als erste Kindergruppe nutzten am 29. Juni zwei Klassen der Volksschule Hollabrunn Koliskoplatz dieses Angebot.
 

Reblaus-Spielplatz: Reiter willkommen!



In unmittelbarer Nähe der Themenweg-Station mit der großen Reblaus-Spielfigur wurde nun auf einem Grundstück, das dem bekannten Pferdekutschenunternehmer Franz Wimmer gehört, unter einem Nussbaum ein Pferdeanbindeplatz eingerichtet. ReiterInnen können also auf dem beliebten Rast- und Aussichtsplatz ab sofort in Ruhe verweilen und wissen ihre Pferde dabei in Sicherheit.
 

Raiffeisen-Lagerhaus spendet Nussbaum



Fleißige Hände des Kellergassenvereins haben kürzlich bei der Reblaus-Spielfigur einen Nussbaum gepflanzt, der freundlicherweise vom Raiffeisen-Lagerhaus Bau- und Gartenmarkt Hollabrunn gespendet worden ist. Das Areal ist nicht nur eine der attraktivsten Stationen des Themenweges, sondern wegen seiner hervorragenden Aussicht auf die Stadt und die Umgebung auch zu einem beliebten Rast- und Spielplatz geworden. Schon ab dem nächsten Sommer wird der Nussbaum dort für angenehmen Schatten sorgen.
Raiffeisen-Lagerhaus spendet Nussbaum
V. l. Mag. Gerald Hauser, Manfred Breindl, Marktleiter Michael Krötz, Johann Pfeifer, Marktleiter-Stv. Oliver Hauer, Franz Halmschlag, Johann Ernst
 

Themenweg wieder in Vollbetrieb



Nach der Winterpause startete der Hollabrunner Themenweg "Auf den Spuren der Kellerkatze" am 28. März in die neue Saison. Die Ausgabe der Chipkarten, die den Zutritt zu den Indoor-Stationen und die Ausgabe der Gratis-Kostprobe am Automaten ermöglichen, sowie das beliebte Picknickkorb-Service mit Spezialitäten der Weinviertler Fleischerei Hofmann haben den Betrieb wieder aufgenommen.

Mit 5000 BesucherInnen seit seiner Eröffnung im Juni des Vorjahres hat der neue Themenweg in seinem ersten Betriebsjahr alle Erwartungen übertroffen. "Von den Gästen wurden besonders die Vielfalt der angesprochenen Themen, die zahlreichen interaktiven Elemente und die bis ins Detail durchdachte Funktionalität der Erlebnisstationen positiv hervorgehoben", zieht Kellergassenobmann Manfred Breindl zufrieden Bilanz.

mehr...
 

Winterwanderung am Themenweg



Am 1. Feber hatte der Verein "Freunde des Hollabrunner Waldes" zu einer Winterwanderung entlang des Themenweges "Auf den Spuren der Kellerkatze" geladen. 60 TeilnehmerInnen erlebten bei strahlendem Wetter den Reiz der ruhenden Natur und genossen an den Standorten der beiden Panoramatafeln herrliche Blicke auf die Stadt und ihre Umgebung. Im Besonderen erläuterte Vereinsobmann Mag. Arno Klien fachkundig Entstehung und Entwicklung des Hollabrunner Waldes, des größten zusammenhöngenden Eichenmischwaldgebietes Mitteleuropas.
Franz Halmschlag, Vorstandsmitglied des Kellergassenvereines, lud die TeilnehmerInnen im Anschluss zu einer Stärkung in seinen Keller und rührte kräftig die Werbetrommel für den Themenweg, der am 28. März wieder den vollen Betrieb aufnimmt.
Fotos: Sabine Fasching
 

Themenweg-Shop an der Rezeption



An der Rezeption des Seminarhotels/Studentenheims Hollabrunn, dem Ausgangspunkt des Themenweges, ist ein kleiner Shop eingerichtet, der zahlreiche Souvenirs und Geschenkideen bereithält: Weinviertler Kellerkatzen in div. Größen und Ausführungen, Vogelscheuchen zum Selberbasteln, Bücher, Weingläser, Weine und Schnäpse sowie kleine kulinarische Schmankerln.
Download:
 
 

Prominenter Besuch am Themenweg



Im Rahmen des Weinviertel-Tages am 26. November besuchte LAbg. Mag. Alfred Riedl, Präsident des NÖ Gemeindevertreterverbandes, den Themenweg und überzeugte sich vor Ort von der professionellen Umsetzung des mit EU-Mitteln geförderten Tourismusprojektes.
 

Hollabrunner Themenweg geht in Winterpause



Nach dem fulminanten Start mit bisher etwa 4500 BesucherInnen schaltet der Themenweg "Auf den Spuren der Kellerkatze" in der Sitzendorfer Kellergasse in Hollabrunn ab Dezember auf Winterbetrieb.

Die drei Indoorstationen werden geschlossen, die technischen Geräte sowie die originellen Vogelscheuchen übersiedeln in trockene und temperierte Winterquartiere. Ebenso werden bis zum Saisonstart Ende März der Getränkeautomat außer Betrieb genommen und das Picknickkorb-Service vorübergehend eingestellt.

mehr...
 

Schon 4000 Besucher "Auf den Spuren der Kellerkatze"



Ende Mai in Betrieb genommen und am 15. Juni offiziell eröffnet, hat der neue Themenweg in der Sitzendorfer Kellergasse in Hollabrunn einen Gästeandrang zu verzeichnen, der alle Erwartungen übertrifft. Mehr als 4000 BesucherInnen waren bereits "Auf den Spuren der Kellerkatze" unterwegs und haben diese neue touristische Attraktion aufgespürt. mehr...
 

Kellergassenführer am Themenweg



Am 22. September kamen mehr als 20 geprüfte KellergassenführerInnen aus dem gesamten Weinviertel und darüber hinaus nach Hollabrunn, um im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung den Themenweg "Auf den Spuren der Kellerkatze" zu erkunden. Die Expertenrunde zeigt sich beeindruckt von der Aufbereitung der einzelnen Stationen und den dargebotenen Inhalten rund um die Erlebniswelt Kellergasse.
 
 

Kunst am Themenweg



Günter Stockinger, der Schöpfer der "Weinviertler Kellerkatze", hat für die künstlerische Ausgestaltung des Themenweges die Holzskulptur "Lichter der Nacht" geschaffen. Sie markiert den Schnittpunkt des Weges am Zehetplatz und ist in der Nacht von innen beleuchtet. Das Werk symbolisiert die typischen kleinen Kellerfenster, durch die bei einer abendlichen Kellerpartie das Licht in die Dunkelheit der Kellergasse hinaus schimmert. Früher war es der Schein von Kerzen, heute ist es elektrisches Licht. Es kündet von urtümlicher Gemütlichkeit, echter Lebensfreude, angeregtem Diskurs und fachkundigem Weingenuss - und nicht selten auch von längerem Verweilen. mehr...
 

Schon 1000 Besucher "Auf den Spuren der Kellerkatze"


Hollabrunner Themenweg erfolgreich gestartet



Ende Mai in Betrieb genommen und am 15. Juni offiziell eröffnet, hat der neue Themenweg in der Sitzendorfer Kellergasse in Hollabrunn einen fulminanten Start hingelegt: Im ersten Monat waren mehr als 1000 BesucherInnen "Auf den Spuren der Kellerkatze" unterwegs. Zusammen mit den 700 Gästen der Eröffnungsveranstaltung und den 700 Schulkindern, die das Musical "Karla, die Kellerkatze" gesehen haben, sind bereits rd. 2500 Personen mit dieser neuen touristischen Attraktion in Kontakt gekommen. mehr...
 

700 BesucherInnen "Auf den Spuren der Kellerkatze"


Fulminante Eröffnung des Themenweges am 15. Juni


Kindermusical feierte großen Publikumserfolg



Am Sonntag, dem 15. Juni wurde in der Sitzendorfer Kellergasse in Hollabrunn der Themenweg "Auf den Spuren der Kellerkatze" offiziell eröffnet. Höhepunkt der Veranstaltung war die von den 700 BesucherInnen begeistert akklamierte Uraufführung des Kindermusicals "Karla, die Kellerkatze" durch SchülerInnen des Bundesgymnasiums. mehr...

Fotos:
 

1.400 sahen "Karla, die Kellerkatze"


Kindermusical feierte sensationellen Publikumserfolg



Nach der fulminanten Premiere im Rahmen der Eröffnung des Themenweges "Auf den Spuren der Kellerkatze" am 15. Juni mit 700 ZuseherInnen wurde das Kindermusical "Karla, die Kellerkatze" an den darauf folgenden Tagen auch für insgesamt 700 SchülerInnen aus dem ganzen Bezirk aufgeführt und von den Kindern begeistert akklamiert. mehr...

 
Verein Kellergasse Presse Links Impressum